Was wir für Sie tun können

  • Jagdkonzepte/ Wildmanagementkonzepte für Reviere, in denen Wald-Wildschäden gesenkt werden sollen
  • Beratung von Verpächtern und Eigenjagdbesitzern; insbesondere bei der Umstellung von Jagdpacht auf Regiejagd (z.B. Welche Auswirkungen hat der aktuelle Verbiss in den Revieren? Schadensminderungspflicht der Landwirte, Wildschäden beheben)
  • Erstellen von Wildmanagementkonzepten für Schutzgebiete
  • Verbissgutachten (z.B. für Jagdgenossenschaften, Forstbetriebsgemeinschaften etc.)
  • Mediation bei Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes (Wildschäden; Regulierung von WIldbeständen etc.)
  • Ökologische Lebensraumgutachten
  • Bestandserfassungen/ Kartierungen: Vegetation, Biotoptypen, Avifauna, Feldhase, Rebhuhn, Feldlerche, Hirschkäfer- Bruthabitate; Gewässerstrukturgüte
  • Gutachten zur Effektivität von Ersatzmaßnahmen in der Eingriffsregelung
  • Erarbeitung von Fachbeiträgen zur Jagd in Pflege- und Entwicklungsplänen/ Managementplänen
  • Monitoring von Grünbrücken/ Querungshilfen
  • Exkursionen/ Führungen zum Thema "Wald und Wild"

Fachvorträge:

  • Schalenwild und Wald in NRW
  • Rehwild - Zeitgemäße Bejagung
  • Wildmanagement in Schutzgebieten
  • Schwarzwildbejagung

Teilnehmer des ersten Waldjäger- Lehrgangs im FBZ Arnsberg;

15.10.2021

Exkursion im Wildnisgebiet Heiligenborner Wald -Dieter Mennekes Wildnis

 

Peter Schauerte (Geschäftsführer DIMUS), Prof. dr. Hans Dieter Knapp, Prof. Dr. Michael Succow, Hartmut Schauerte (v. l. n. r.)

 

September 2021

Arbeitsgespräch mit der Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft (ANW) an der Neyetalsperre/ Wipperfürth. Mit Hans von der Goltz (Mitte) und Markus Wolf (rechts). März 2021

Exkursion Wald und Jagd im Klimawandel 16.9.20 im Forschungsrevier ARTEMIS/ RVR Ruhr Grün

Klettersitz-Seminar am 5.9.20 in Hagen

Exkursion des Netzwerks Vorbildliche Rehwildreviere in das Revier Neyetalsperre der Stadt Remscheid am 28.9.2018 - hier wird funktionierende Weißtannenverjüngung besichtigt

Wildökologie-Heute-Exkursion im Forschungsrevier Morsbach am 9. Juni 2017

"10 Jahre nach Kyrill -

Artenreiche Waldverjüngung durch ökologisch orientierte Jagd und angepasste Wilddichten"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18.2.2017 - Rotwild-Vortrag beim ÖJV Brandenburg; Landeskompetenzzentrum Forst, Eberswalde

...mit  am 22.5.2015 bei Friesenhagen Wildökologie-Heute- Exkursion "Verjüngungspotential naturnaher Waldgesellschaften in Revieren mit angepassten Wilddichten" am 22.5.2015 bei Friesenhagen. Mit Dr. F. Straubinger (Hatzfeldt`sche Forst), Heinz Kowalski (NABU) und Dr. A. Neitzke (LANUV NRW))

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wildkamerakontrolle im Forschungsrevier, August 2018

Praktikantin Anja Radermacher bei einer Vegetationsaufnahme im Forschungsrevier; 29.3.2016
Praktikant Angelos Ioannidis bei einer Verbissaufnahme im Sauerland; August 2015 (es werden nur Pflanzen bis 120cm Höhe berücksichtigt)
Praktikantin Irene Hoppe (Bachelor of Science in Landschaftsnutzung und Naturschutz) mit Dr. Ingrid Hucht- Ciorga auf einer Wildbrücke in Königsforst/ Wahner Heide; 18. Juni 2015
Vegetationskartierung im Essener Stadtwald; Mai 2015
Frank Christian Heute - Vortrag "Rehwildbejagung" beim Hegering Greven; 20.3.2013
Wildbrückenkontrolle in der Egge; 28.11.13
Vor Ort- Beratung im Kreis Borken; Juni 2009 - mit Jagdpächtern, Rotwildsachverständigem, Unterer Jagdbehörde und Wildforschungsstelle
Arbeitsgespräch mit Dr. Mathias Herrmann; Uckermark, Juni 2013

E-Mail